Definition Premium-Apps – und warum machen wir eine eigene Seite für Premium-Apps?

| 7. Januar 2016 | Keine Kommentare
Premium-Apps - alle anderen bleiben hier außen vor. (Abb: fotolia/pico)

Premium-Apps – alle anderen bleiben hier außen vor. (Abb: fotolia/pico)

Unter Premium-Apps versteht man Apps, die für einen einmaligen Downloadpreis verkauft werden. Dafür sollten sie dann keine Werbung enthalten und In-App-Käufe entweder garnicht anbieten oder nur für richtige Erweiterungen eines bereits bestehenden Premium-Angebotes. Premium-Apps können nützlich oder unterhaltend sein, es gibt sie in allen App-Kategorien.

Mit der Bezeichnung Premium Apps sind die Apps gemeint, die besonders fair zum Nutzer sind. Er zahlt einmal beim Download für das Programm und kann es ohne Belästigung durch Werbung oder immer wieder angepriesene In-App-Käufe dauerhaft ohne nochmal zahlen zu müssen nutzen.

Leider sind die Premium-Apps deutlich auf den Rückzug. Vor allem liegt das daran, dass die Nutzer sich zwar Premium-Apps wünschen, aber dann doch lieber kostenlose Apps herunterladen. So kommen die meisten Premium-Apps mittlerweile trotz angebotener hoher Qualität nicht mehr auf die Downloadzahlen, die sie brauchen.

Auf dieser Seite testen wir für unsere Leser ausschließlich Premium-Apps und stellen nur Apps vor, die wir empfehlen können. Es sind allesamt Apps, die nur einmal Geld kosten und werbefrei sind.

Unter den kostenlos angebotenen Apps unterscheiden wir:

  • Testversionen mit stark beschränkter Funktion oder Zahlschranke bei Erreichung eines Punktes, die man per In-App-Kauf kostenpflichtig auf eine Vollversion upgraden muss
  • Light-Versionen, deren Funktionsumfang geringer ist, bzw. bei der nötige Funktionen bewusst weggelassen wurden.
  • Pay-to-Win-Spiele, die man zwar kostenlos spielen kann, wo man aber ohne regelmäßige In-App-Käufe keine Chance gegen zahlende Spieler hat
  • Vollversionen, die werbefinanziert sind und zum Teil sehr intensiv Werbebanner und Videounterbrechungen nutzen

Der App-Experte Markus Burgdorf, der hier die Texte schreibt, beschäftigt sich bereits seit 2009 intensiv mit Apps und berät über seine App Agency App-Herausgeber. Er hat auf den Seiten app-kostenlos.de und deutsche-apps.de sowie App-des-Tages.com, App-des-Abends.de und App-derWoche.com bereits über 10.000 Apps getestet und vorgestellt.

Stichworte: , , , , ,

Kategorie: Allgemein

Über den Autor ()

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.